26.07 - 31.07.2016

Aktuelles

Zurück

Die zentralen Veranstaltungen – Woran sollten die Pilger denken?

2016-07-25 / Infopak


Die Teilnehmer der zentralen Veranstaltungen während des Weltjugendtages in Krakau auf der Błonia-Wiese und Campus Misericordiae, werden sich an die Ordnungsvorschriften, die an diesen Orten gelten, halten müssen.


Das hängt mit gewissen Begrenzungen zusammen, die für die Sicherheit der Teilnehmer der Feierlichkeiten geschaffen wurden.

Die Pilger müssen mit Gepäckkontrollen rechnen.

„Auf der Liste der verbotenen Sachen, die man nicht auf den Bereich der Veranstaltungen mitnehmen darf, befinden sich Gegenstände, die man auch nicht mit ins Flugzeug nehmen darf. Sie werden genauso wie bei der Flughafenkontrolle vor dem Eingang zu den zentralen Veranstaltungen konfisziert werden“ erklärt der Pressesprecher der Hauptpolizeipräsidiums Unterinspektor Mariusz Ciarka.

Das ist vor allem jede Art von Waffen, Schutzgasen, Explosionsmaterial, scharfe Gegenstände, Glasverpackungen, alkoholische Getränke, Rauschmittel und auch durchlässige und unbekannte Substanzen.

Man sollte besonders auf Gegenstände achten, die man alltäglich braucht und die potentiell gefährlich sein können, z. B. Taschenmesser oder Regenschirme mit einer scharfen Spitze.

Die Kontrollen werden von Ordnungsdiensten, die dazu befugt sind nach dem Ausweis zu fragen, den Gepäckinhalt zu prüfen und Anweisungen zu erteilen, durchgeführt werden.


Ewa Kasperek
Übersetzung: Anna Szargiej


Die Ordnungsvorschrift für die Teilnehmer der Feierlichkeiten auf der Błonia-Wiese und Campus Misericordiae findet ihr unten.

Ordnungsvorschriften für Campus Misericordiae pdf 194.35 KB 25-07-2016 Pobierz
Ordnungsvorschriften für die Błonia-Wiese pdf 189.08 KB 25-07-2016 Pobierz

Diese Website verwendet Cookies. Bei Ihrem Aufenthalt auf dieser Website, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies.

Bestätigen