26.07 - 31.07.2016

Aktuelles

Zurück

Die Liebe muss den Hass besiegen

2016-07-29 / News

Deutscher Pilgerabend stand unter den Zeichen der Barmherzigkeit und der Liebe. Gemeinsam mit Bischof Wiesemann feierten 5000 Pilger im Sanktuarium der göttlichen Barmherzigkeit, zum Abschluss des Treffens, die Vesper. 

Das Treffen aller deutschen Pilger, welches erstmals bei einem Weltjugendtag stattfand, begann mit dem Pilgerweg vom Sanktuarium Johannes Pauls II. zum Sanktuarium der Göttlichen Barmherzigkeit. 

Höhepunkt und gleichzeitig der Abschluss war die gemeinsam gefeierte Jugendvesper mit dem deutschen Jugendbischof Wiesemann aus dem Erzbistum Paderborn. Zu Beginn grüßte Erzbischof Heiner Koch die Versammelten und forderte sie auf, sich in diesen Tagen mitnehmen zu lassen von der Freude des Evangeliums und die Botschaft der Versöhnung nach außen zu tragen. Bevor die Andacht jedoch begann, wurden alle siebenundzwanzig deutschen Diözesen aufgerufen und mit Jubel empfangen. Die Zeugnisse von Jugendlichen unterschiedlicher Bistümer und Bewegungen über ihre Erfahrungen mit Barmherzigkeit schlossen sich an. Sie berichteten von ihnen geschenkten Zeichen der Freundschaft in schwierigen Situationen, von Reaktionen auf ihre eigenen Gesten der Verbundenheit mit Leidenden, über Pläne, Barmherzigkeit mit Flüchtlingen im Rahmen ihrer Pfadfindergruppe weiterzugeben - und über die tief gespürte Liebe Gottes in den dunkelsten Zeiten.

Wiesemann appellierte in seiner Ansprache an die katholische Jugend Deutschlands, dass sie nicht in Angst vor Terror und Gewalt erstarren sollen. Aus der Gemeinschaft des Entsetzens muss eine Gemeinschaft der Hoffnung werden. „Die Liebe muss den Hass besiegen“, so Wiesemann weiter. Die Jugendlichen sollen sich anstecken lassen von der Botschaft der Barmherzigkeit und dies in ihr Leben mitnehmen.

Das Finale der Vesper war die offizielle Weltjugendtagshymne „Selig die Barmherzigen“, die die Jugendlichen stimmgewaltig mitsangen. 



Bernadette Rönsch und Birgitta Friebe

Diese Website verwendet Cookies. Bei Ihrem Aufenthalt auf dieser Website, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies.

Bestätigen